Single oder Paare denken häufig über diese Frage nach. Obwohl wir hart arbeiten, werden wir unseren Lebensstandart im Alter wohl nicht halten können. Ist auf unseren Staat noch Verlass ?

45 % der Deutschen, die sich zur Mitte der Einkommensempfänger zählen, machen sich Sorgen, das es Ihnen im Rentenalter finanziell nicht gut geht.

Welche Vorsorge kann ich, unter Berücksichtigung der gegebenen Einkommensmöglichkeiten treffen, um mir zur späteren Rente ein Zusatzeinkommen zu sichern.

Lebensversicherung ?            Ansparpläne ?               Staatspapiere ?

Für absehbare Zeit sind diese Vorsorgen ungeeignet.

Die Immobilie hat über alle Perioden hinweg einen Wertzuwachs und Kapitalsicherung erwirtschaftet, vorausgesetzt die Anlage wurde unter langfristigen ( 10 – 20 Jahre) Gesichtspunkten getätigt und ist nicht den Versprechungen schnellstmöglicher Kapitalvermehrung nachgegangen.

Eine Immobilie wird immer ein wesentliches Grundbedürfnis der Menschen bleiben und sich somit als Altersvorsorge eignen.

 

Folgende Investitionsmöglichkeiten für Immobilien werden durch uns empfohlen:

  • Kauf einer selbstgenutzten Immobilie um später Mietzahlungen zu vermeiden
  • Mikroappartements – für Studenten oder Singles mit Mietpool, Vermietungsservice und guten Renditeerwartungen
  • Pflegeimmobilien ( garantierte langjährige Mietrendite, grundbuchsicherung, evtl. spätere Selbstnutzung )
  • Denkmalimmobilien ( sehr gute Abschreibungsmöglichkeiten, Grundbuchsicherung, gute Rendite )
  • Beteiligungen an Immobilienentwicklungsunternehmen mit Einmalbeträgen oder Sparplänen und zusätzlicher Abschreibungsmöglichkeit für kleinere Anlagebeträge ( ab 10.000 € , Sparpläne ab 150 € mtl. )

Wir beraten Sie gerne.