Corona Pandemie - Familien wollen mehr Natur

Bei jungen Paaren steht das Eigenheim im Grünen hoch im Kurs.
Insbesondere während des, durch die Corona-Pandemie bedingten, Lockdowns haben viele Stadtbewohner ihren Wunsch nach ländlicher Idylle wieder oder sogar neu entdeckt. Doch hat die Krise tatsächlich bewirkt, dass Immobilien auf dem Land nun heißer begehrt sind?

Der große Wunsch: eine Immobilie mit Garten auf dem Land

Makler erhalten spürbar mehr Suchanfragen für Immobilien außerhalb der Städte, sowohl für den Stadtrand als auch auf dem Land, bevorzugt mit großem Garten und viel Ruhe. Objekte, die sehr zentrumsnah sind und weder über einen Garten noch einen Balkon verfügen, lassen sich seit Beginn der Pandemie nur schwierig vermarkten. Der Immobilienmarkt hat sich diesbezüglich massiv gewandelt.

Seit der Corona Pandemie ist nicht mehr so wichtig, direkt in der Stadt zu sein. Sondern das Wohnen hat einen höheren Stellenwert erhalten. Noch nie haben wir Menschen so viel Zeit in unseren Wohnungen bzw. Häusern verbracht. Sowohl durch das Homeoffice als auch die Ausgangssperren hat sich das Leben von vielen verändert.

Jetzt ist der Fokus der jüngeren Immobiliensuchenden bzw. denen mit Kind eher darauf aus, mehr Freiheit zu haben, mehr Raum, um dadurch mehr Lebensqualität zu spüren.

Unterschiedliche Quadratmeterpreise locken

Insbesondere junge Paare und Familien mit Kindern interessieren sich vermehrt für eine Immobilie am Stadtrand bzw. ein Haus im Grünen.

Bei Single Haushalten, sowohl jungen als auch älteren ist dieser Wunsch natürlich nicht so ausgeprägt. Für Alleinlebende, egal welchen Alters, ist es natürlich schöner im Zentrum oder stadtnah zu wohnen, da dies manchmal die bessere und komfortablere Option ist. Denn hier sind sie besser an die Einkaufsmöglichkeiten sowie die medizinische Versorgung angebunden.

Mit Kindern hingegen haben immer mehr den Wunsch raus in die Natur zu gehen.

Selbstverständlich spielen auch die unterschiedlichen Immobilienpreise sowohl in der Stadt als auf dem Land eine entscheidende Rolle für den Wunsch vieler jungen Familien aufs Land zu ziehen. Die Quadratmeterpreise im ländlicheren Gebiet sind günstiger als die am Stadtrand. Nicht zu vergessen, bemerken wir einen Anstieg der Immobilienpreise in den letzten Jahren.

Die geänderte Arbeitswelt in Form von Homeoffice ist auch ein entscheidender Faktor für den Wunsch einer Immobilie im ländlicheren Gebiet. Viele haben aktuell keinen eigenen Arbeitsplatz und nutzen hierfür den Esszimmertisch. Auch der Wunsch nach draußen zu gehen, um durchzuatmen nach einem Arbeitstag sind Gründe für einen Umzug aufs Land.

In der Region rund um Ludwigsburg und Stuttgart beraten wir Sie gerne über die aktuellen Immobilienpreise sowie Angebote.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.


Ihre Emily Holzwarth von Kromer Immobilien